Überweisen Sie Ihr Geld sicher online

Internationale Geldtransfers werden heutzutage immer häufiger. Der Weltmarkt erfordert den freien Kapitalfluss zwischen den einzelnen Ländern, um Eigentum, Produkte und Dienstleistungen sowie Geschenke zu kaufen und Überweisungen und Vermögensrückführungen durchzuführen. Diese Geldtransfers können als Einmalüberweisung, täglich, wöchentlich oder monatlich vorgenommen werden.

Unabhängig von der Häufigkeit Ihrer Überweisungen ist es wichtig zu verstehen, welche Optionen verfügbar sind und welches die kosteneffizienteste Möglichkeit der Abwicklung dieser Transfers ist. Die wichtigsten Faktoren im Hinblick auf Geldüberweisungen sind Kosten, Sicherheit, Verlässlichkeit, Effizienz, Regulierung und Ansehen der Überweisungsanbieter.

Als erstes werden Ihnen bei den Services die Wechselkurse für internationale Geldtransfers ins Auge fallen. Ein Wechselkurs stellt dar, wie viel es kostet, eine bestimmte Währung mit der jeweils anderen notierten Währung zu kaufen. Beim Cable (GBP/USD) ist zum Beispiel das GBP (Britisches Pfund) die Basiswährung und der USD (US-Dollar) ist die Notierungswährung/ Gegenwährung. Wann immer Sie Geld ins Ausland versenden wollen, müssen Sie wissen, wie viel Sie für eine Basiswährungseinheit in der Notierungswährung erhalten. Im Falle des Paares GBP/USD könnte Ihnen ein Wechselkurs von 1,4000 berechnet werden. Das bedeutet, dass Sie für 1 £ im Austausch 1,4000 $ erhalten können. Sobald Sie bereit dafür sind, Geld ins Ausland zu schicken, sollten Sie die verschiedenen Überweisungsdienste zu vergleichen, um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Angebot erhalten.

Wie sicher ist der Geldtransfer ins Ausland?

Viele, die zum ersten Mal Geld ins Ausland senden, sind zu Recht besorgt, was die Sicherheit betrifft. Wie können Sie sichergehen, dass der Überweisungsdienst, die Bank oder das Nicht-Kreditinstitut vertrauenswürdig ist? Zunächst einmal ist es unabdinglich, ausschließlich vertrauenswürdige Überweisungsunternehmen für internationale Geldtransfers zu nutzen. Glücklicherweise gibt es verschiedene Regulierungsbehörden, welche Lizenzen an diese Organisationen vergeben. Diese umfassen die FCA (Financial Conduct Authority), ASIC (Australia Securities and Investments Commission), FinCEN (Financial Crimes Enforcement Network), das Department of Financial Services des Staates New York, das Georgia Department of Banking and Finance und dutzende weitere. Es wird Kunden dringend geraten, auf jeden Fall ausschließlich lizenzierte Überweisungsunternehmen zu verwenden.

Wie kann ich sicherstellen, dass ich das richtige Überweisungsunternehmen nutze?

Wir führen Lizenzierung und Regulierung als notwendige Bedingungen auf, wenn es darum geht, einen Überweisungsdienst auszuwählen. Sobald ein Unternehmen eine Lizenz erhalten hat, ist es verpflichtet, sich an den regulatorischen Rahmen zu halten, der für internationale Geldtransfers gilt. Alle Fragen und Beschwerden, welche sich auf die Dienstleistungen eines regulierten Überweisungsunternehmens beziehen, können sowohl an das Unternehmens selbst als auch an die zuständige Lizenzierungsbehörde gerichtet werden. Firmen wollen vermeiden, dass ihnen die Lizenzen entzogen werden oder sie aufgrund von Verstößen gegen die Richtlinien Geldbußen bezahlen müssen. Abgesehen von der Regulierung gibt es einige weitere bewährte Möglichkeiten, die Effizienz und Effektivität von Überweisungsunternehmen zu beurteilen.

So sorgen zum Beispiel BBB-Bewertungen (Better Business Bureau) für ein gutes Gefühl, wenn Kunden eine objektive Einschätzung der Zuverlässigkeit eines Finanzdienstleisters wünschen. Firmen sind zwar nicht verpflichtet, sich BBB-akkreditieren zu lassen, allerdings dient dies dazu, Vertrauen, Ehrlichkeit, Transparenz, Ansprechbarkeit und Integrität zu demonstrieren. Eine BBB-Akkreditierung wird immer bevorzugt, auch wenn sie nicht absolut notwendig ist, um Sicherheit nachzuweisen. TrustPilot ist eine unabhängige Plattform, bei der Unternehmen von Kunden bewertet werden können. Eine gute TrustPilot-Bewertung wird bevorzugt, da sie auf eine hohe Kundenzufriedenheit mit dem Überweisungsdienst hinweist. So verfügt der international gelobte Dienst HiFX zum Beispiel über eine TrustPilot-Bewertung von 5/5, was bedeutet, dass eine klare Mehrheit der Reviewer die Geldtransfers als „exzellent“ ansehen.

Wodurch wird ein Überweisungsdienst zuverlässig?

Regulierung, Reputation, Kundenzufriedenheit und ein gutes Bild in der Öffentlichkeit sollten berücksichtigt werden, wenn man die Zuverlässigkeit eines Geldtransferservices einschätzen möchte. Unternehmen wie HiFX, MoneyCorp und XE wurden über die Jahre von ihren regelmäßig Kunden gelobt, was auf die Zuverlässigkeit und den guten Ruf dieser Online-Geldüberweisungsdienste hinweist. Zuverlässigkeit ist ein Maßstab für Performance. Ein Überweisungsdienst kann nicht als zuverlässig bezeichnet werden, wenn seine Services nicht im Hinblick auf Zuverlässigkeit getestet wurden. Etablierte Geldüberweisungsunternehmen haben die Oberhand gegenüber neuen Mitbewerbern, da ihre Geschäftstätigkeiten klar anzeigen, ob sie ihre Versprechen halten können oder nicht.

Welche Faktoren sollten Sie bei der Wahl von Überweisungsdiensten bedenken?

Kosten, Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit, Komfort, Geschwindigkeit, die besten Überweisungsoptionen, Kundenbewertungen und regulatorische Elemente sind gleichermaßen von Bedeutung. Zum Beispiel sollte ein Geldtransferdienst, welcher Ihre Überweisungen gegen überzogenes Entgelt beschleunigt, wahrscheinlich besser gemieden werden. Das Ziel sollte sein, einen Überweisungsdienst zu finden, welcher mehrere Kriterien gleichzeitig erfüllt. Für viele Menschen sind die Faktoren Kosten, Geschwindigkeit und Regulierung gleich wichtig. Darüber hinaus sollten Sie jedoch sicherstellen, dass es eine effektive Kommunikationsmöglichkeit mit dem Kundenservice gibt, sollten Sie Fragen haben. Ein schlechter Kundenservice ist ein Hinweis darauf, wie ein Unternehmen allgemein geführt wird.

Als Grundregel ist es ratsam, den Kundenservice zu kontaktieren, bevor Sie Geld einzahlen und ins Ausland überweisen. Eine angenehmen Kundendiensterfahrung kann einen riesigen Unterschied ausmachen. Die Überweisungsplattform bzw. der Überweisungsmechanismus ist ebenso wichtig. Wie einfach ist es für Sie, Geld einzuzahlen und zu versenden? Wie einfach können Sie erhaltene Gelder abheben? Welche Kosten fallen an? Welche Bearbeitungszeiten entstehen für verschiedene Länder, Hoheitsgebiete und Regionen? Ist es Ihnen möglich, einen günstigen Wechselkurs mit niedrigen Gebühren und Provisionen zu erhalten? All diese wichtigen Fragen sollten Sie sich stellen, bevor Sie Geld ins Ausland senden.

Was sind die Vorteile, wenn Sie Geld über einen regulierten Anbieters überweisen?

Regulierte Überweisungsdienste bieten etwas Unbezahlbares: ein ruhiges Gewissen. Sie können Geld überweisen und empfangen, ohne sich darum sorgen zu müssen, betrogen zu werden oder zu hohe Gebühren zu bezahlen. Stellen Sie sich die Regulierungsbehörden wie Verbraucherschützer vor. Sie existieren, um zu verhindern, dass Unternehmen das Vertrauen ihrer Kunden ausnutzen. Sie haben die Mittel, um Strafen durchzusetzen, sollten Fälle von Regelübertretungen, Gesetzesverstößen oder anderem Missverhalten auftreten. Darüber hinaus sind regulierte Geldüberweisungsunternehmen gegen Bankrott, Konkurs und Forderungen gegen das Unternehmen versichert. All dies geschieht im Sinne der Kunden. Unregulierte Überweisungsunternehmen sind niemandem gegenüber Rechenschaft schuldig.

Welche Arten von Kosten fallen bei Auslandsüberweisungen an?

Glauben Sie es oder nicht, die Kosten für den Geldtransfer (Überweisungskosten) sind Ihre geringste Sorge. Viele Überweisungsunternehmen berechnen für den eigentlichen Transfer nur minimale Gebühren, falls überhaupt. Der wichtigste Kostenfaktor ist der Wechselkurs. Der Interbankenkurs sollte vor einer Überweisung immer genauestens studiert werden. Dabei handelt es sich um den „Standard“-Wechselkurs, welcher von den weltweit führenden Banken für Geldtransfers verwendet wird. Die meisten Menschen werden diesen Kurs bei ihren Überweisungen niemals zu Gesicht bekommen. Banken verwenden den Interbankenkurs, aber addieren einen signifikanten Aufschlag von 3 % bis 6 %. An dieser Stelle können Sie ein Vermögen sparen, indem Sie das Überweisungsunternehmen mit dem niedrigsten Aufschlag wählen.